Es tut uns leid. Etwas ist schief gelaufen.
Trade Portal Homepage
Business Listing Hub

Der Fischmarkt in Brixham, Englands größte Fischauktion

Auch wenn Brixham nach dem Wert der angelandeten Fische der größte Fischereihafen Englands sein mag, hat die Stadt den typischen Charme Devons bewahrt. Bunte Fischerhäuschen reihen sich um den historischen Hafen, das Gemeinschaftsgefühl ist noch intakt und das Leben wird ganz entspannt angegangen. Nehmen auch Sie sich die Zeit, um sich zurückzulehnen und das bunte Treiben zu beobachten.

Eine reiche Fischereitradition

Die Fischerei in Brixham entwickelt sich stets weiter, ist aber schon seit jeher die Lebensader dieser Stadt. 

Mitte des 19. Jahrhunderts hatte Brixham den größten Fischereibetrieb im gesamten Land. 1600 Männer waren hier angestellt. Während eines riesigen Sturms im Jahr 1866 wurde dann fast die gesamte Flotte vernichtet: 100 Männer verloren ihr Leben, 60 Schiffe waren schwer beschädigt.

In Folge dieser Katastrophe wurde das erste Rettungsboot in Brixham eingeführt. Ende des 19. Jahrhunderts verbesserte die Eisenbahn die Verbindungen zum Rest des Landes und eine lukrative Schiffsbaubranche entstand, die insgesamt mehr als 300 Segel-Trawler produzierte. Das Design des Brixham-Trawler wurde sehr geschätzt und im ganzen Land kopiert. Die Stadt erhielt so den Beinamen „die Mutter der Trawler“.

Vor Ort hieß der Teil der Stadt, in dem die als „Brickies“ bezeichneten Fischer lebten, Fishtown, eine Name, der bis heute fortbesteht. Während die Männer an Bord der Boote auf hoher See ihr Leben riskierten, spielten auch die Frauen eine wichtige Rolle für die Familie. Sie waren als „Fish Hawker“ bekannt und verkauften den Fang. Außerdem kümmerten sie sich um die Finanzen. Fisch wurde nach dem holländischen System versteigert, bei dem der höchste Preis ausgerufen und schließlich reduziert wird, bis sich ein Käufer findet. Der ursprüngliche Fischmarkt am Old Fish Quay, neben dem Nachbau der Golden Hind von Sir Francis Drake, existiert noch immer. Heute finden hier Kunsthandwerks- und Lebensmittelmärkte statt, während moderne Straßenkünstler und Matrosenliedersänger auftreten.

Brixham Fish Market, England's biggest fish auction Brixham Fish Market, England's biggest fish auction
Brixham Fish Market, England's biggest fish auction

Der moderne Fischmarkt

Dieser Markt gehört zu den technologisch fortschrittlichsten der Welt.

1971 zog der Fischmarkt zum New Fish Quay um, 2011 wurde er für 20 Millionen Pfund saniert. Nach dem Wert der mehr als 40 verschiedenen hier angelandeten Arten – einschließlich Seeteufel, Jakobsmuscheln und Seehecht – macht der Markt Brixham zu Englands größtem Fischereihafen. 2017 wurden 42 Million Pfund umgesetzt, auch aufgrund des „Schwarzen Goldrauschs von Brixham“ (Rekordzahlen von Tintenfischen, die zu Höchstpreisen verkauft wurden).   

Luke Netherton ist seit 12 Jahren Auktionator im Fischmarkt. Er wurde in Brixham geboren und hat sein gesamtes Leben hier verbracht. Sein Tag beginnt bereits um 4.30 Uhr mit zwei Live-Auktionen. „Hier herrscht ein großartiges Gemeinschaftsgefühl. Es wird Abwechslung geboten und man kann immer wieder Neues lernen. Ich liebe alle Arten von Fisch. Sie waren immer gut zu mir und schließlich lebe ich von ihnen!“

Im Durchschnitt sind bei Auktionen 40 Käufer anwesend. Viele kommen aus Cornwall aber auch von weiter her. Unglaubliche 90 % des Tintenfischfangs werden in Mittelmeerländer exportiert.

2019 wird ein internetbasiertes Auktionssystem eingeführt, dass die Live-Auktionen ersetzen wird. So können Käufer überall in Großbritannien und im Ausland mitbieten. Dieser Schritt wird dafür sorgen, dass der Fischmarkt auf Dauer einer der führenden Lieferanten von hochwertigsten Fischen und Meeresfrüchten bleibt.

Besucher können frühmorgens auf eine Tour hinter die Kulissen gehen, die eine Fischauktion und Frühstück in Rockfish Brixham umfasst. Ein wahrhaft unvergessliches Erlebnis.